Tagesseminar Recht für Medienmacher

Für alle, die nicht gleich ein ganzes Wochenende Zeit haben, bieten wir Tages- und Halbtagesseminare an: Das volle Programm zu einem bestimmten Thema. Zur Termin-Übersicht.

Das Tagesseminar Recht für Medienmacher I und II

Foto von Fachbüchern zum Thema MedienrechtJournalisten – dazu zählen rechtlich auch Blogger – haben noch mehr rechtliche Regeln einzuhalten als „Normalmenschen“. Und dabei gibt es für die schon genug zu beachten, wenn sie im Internet unterwegs sind... Dieses Seminar gibt Bloggern, Offline-Medienmachern wie anderen Menschen, die „was mit Medien“ zu tun haben, einen Überblick über die wesentlichen Rechtsgebiete, mit denen sie zu tun haben.

Das Tagesseminar Recht für Medienmacher I betrifft dabei alle Medienmacher, während das Tagesseminar Recht für Medienmacher II insbesondere Datenschutzrecht enthält – was aus Betroffenen-Sicht natürlich für alle von Bedeutung ist. In Recht für Medienmacher II bieten wir darüber hinaus optional einen Crashkurs „Datenschutz und Sicherheit im Internet praktisch“ an. Hier geht es beispielsweise darum, wie du im Internet Spuren hinterlässt und was du dagegen tun kannst. Technik-Freaks gehen einfach früher.

Das Tagesseminar Recht für Medienmacher I

Das Tagesseminar Recht für Medienmacher II

ReferentInnen:
Matthias Bergt ist Rechtsanwalt bei von BOETTICHER Rechtsanwälte in Berlin und schwerpunktmäßig in den Bereichen Gewerblicher Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht und Informationstechnologierecht, insbesondere e-Commerce und Datenschutz, tätig. Er war zuvor Richter in Hamburg und kennt die dortige Pressekammer von innen. Zudem war er mehrere Jahre als Journalist tätig.

Termin:

Den genauen Seminar-Ort (Stadt: siehe beim jeweiligen Termin) teilen wir dir ein paar Tage vor dem Seminar per E-Mail mit. Eine Altersbegrenzung gibt es bei diesem Seminar nicht.

Wenn du als Privatperson an diesem Seminar teilnimmst oder eine gemeinnützige Organisation deinen Teilnahmebeitrag bezahlt, gilt: Deinen persönlichen Teilnahmebeitrag legst du innerhalb eines Rahmens von 20 bis 100 Euro selbst fest: Leider kosten unsere Seminare pro Person mehr als der genannte Mindestbeitrag. Daher bitten wir dich, deine finanzielle Situation einzuschätzen und deinen Teilnahmebeitrag selbst festzulegen: Wer reich ist, trägt den oberen Wert ein; wer arm ist, den unteren; wer durchschnittlich viel Geld hat, zahlt den Mittelwert. Natürlich darfst du auch als armer Mensch gerne den Höchstbeitrag bezahlen – je mehr du gibst, desto mehr Leute, die sich die Teilnahme sonst nicht leisten können, können wir subventionieren: Wer nämlich auch den Mindestbeitrag nicht zahlen kann, kann sich für ein Stipendium bewerben.
Wenn du als Unternehmer teilnimmst oder eine nicht gemeinnützige Organisation deinen Teilnahmebeitrag bezahlt bzw. erstattet, beträgt der Teilnahmebeitrag 100 Euro. Ausnahmen müssen vorab abgesprochen werden.
Andere TeilnehmerInnen erfahren übrigens nicht, welchen Teilnahmebeitrag du zahlst! Den Teilnahmebeitrag überweist du vorab, sobald wir deine Teilnahme bestätigt haben.

Fragen zu Medien selber machen beantworten wir dir gerne entweder per Mail oder unter Telefon 030/69 20 38 18, 0331/27 97 117, 0341/600 13 16 10, 040/60 94 26 74 oder 089/41 61 12 33. Wenn du uns nicht erreichst, hinterlass' auf dem Anrufbeantworter (lange klingeln lassen!) oder per Mail deinen Namen und deine (möglichst Festnetz-) Telefonnummer sowie eine Uhrzeit, zu der wir zurückrufen sollen. Wir werden dann versuchen, die Wunsch-Rückrufzeit einzuhalten.