Medien selber machen: Das Seminar Zeitung selber machen für Erwachsene

Dieses ist die Seite für das Grundlagen-Seminar für Erwachsene. Das Grundlagen-Seminar gibt es auch für junge Menschen von 14 bis 26.

Foto vom Seminar Kommentar, Bericht, Gegendarstellung – Begriffe, die für die TeilnehmerInnen unseres Grundlagen-Seminars demnächst ihr Geheimnis verlieren werden. Ob Redakteur des Studentenmagazins, Autorin der Quartiers- oder Vereinszeitung oder Betreuungslehrer der Schülerzeitung – hier lernst du alles, was du im Redaktions-Alltag ständig brauchst. Das Seminar ist sowohl geeignet für Neueinsteiger in die ehrenamtliche journalistische Arbeit, als auch langjährige Aktive, die endlich mal wissen wollen, was sie da eigentlich tun.

Das nächste Grundlagen-Seminar findet vom 22. bis 24. September 2017 in Kooperation mit der Villa Fohrde in Fohrde/Havelsee (bei Brandenburg) statt. (Termine) Das Seminarhaus liegt – 600 Meter vom Bahnhof entfernt – in wunderschöner Lage direkt an der Havel und bietet vielseitige Freizeitmöglichkeiten (Kanadier, Badestelle, Wanderwege, Fahrradverleih), eine persönliche Lernatmosphäre und wunderbares Essen.

Auf dem Seminar dreht sich alles um Themenfindung, Recherche, journalistische Darstellungsformen und Presserecht. Dazu schreibt ihr Artikel und überarbeitet sie unter professioneller Anleitung (Programm). Für alle, die eine Schülerzeitungs-Redaktion betreuen, gibt es Tipps und Austausch, wie man die Jugendlichen motiviert und bei der Stange hält.

Dieses Seminar ist für alle Menschen ab 18 aus dem gesamten Bundesgebiet. Bitte habe Verständnis dafür, dass an diesem Seminar nur Leute teilnehmen können, die mindestens 18 Jahre alt sind – wir können für 15jährige nicht das gleiche Seminar machen wie für 50jährige.

Im Teilnahmebeitrag (siehe bei den einzelnen Seminarterminen) sind neben der Seminarteilnahme auch Unterkunft und Vollverpflegung enthalten. Deinen persönlichen Beitrag legst du innerhalb des angegebenen Rahmens selbst fest. Das bedeutet: Der Teilnahmebeitrag deckt bei weitem nicht alle Kosten des Seminars, sondern wir bekommen eine Förderung. Leider ist diese nicht so hoch, dass wir für alle einen niedrigen Teilnahmebeitrag finanzieren können. Daher bitten wir dich, deine finanzielle Situation einzuschätzen und deinen Teilnahmebeitrag selbst festzulegen: Wer reich ist, trägt den oberen Wert ein; wer arm ist, den unteren; wer durchschnittlich viel Geld hat, zahlt den Mittelwert. Natürlich darfst du auch als armer Mensch gerne den Höchstbeitrag bezahlen – je mehr du gibst, desto mehr Leute, die sich die Teilnahme sonst nicht leisten können, können wir subventionieren: Wer nämlich auch den Mindestbeitrag nicht zahlen kann, kann sich für ein Stipendium bewerben. Andere TeilnehmerInnen erfahren übrigens nicht, welchen Teilnahmebeitrag du zahlst! Den Teilnahmebeitrag bringst du bitte in bar zum Seminar mit; auf ausdrücklichen Wunsch kannst du ihn auch überweisen.

Das Seminar ist kein Unterricht und keine normale Fortbildung. Bitte Kreativität und gute Laune mitbringen!

Termine:

Alle Seminarorte sind entweder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, oder wir organisieren einen kostenfreien Zubringer vom/zum nächsten Bahnhof (Bestellung bei der Anmeldung nötig, wird ggf. im Anmeldeformular abgefragt).

Fragen zu Medien selber machen beantworten wir dir gerne entweder per Mail oder unter Telefon 030/69 20 38 18, 0331/27 97 117, 0341/600 13 16 10, 040/60 94 26 74 oder 089/41 61 12 33. Wenn du uns nicht erreichst, hinterlass' auf dem Anrufbeantworter (lange klingeln lassen!) oder per Mail deinen Namen und deine (möglichst Festnetz-) Telefonnummer sowie eine Uhrzeit, zu der wir zurückrufen sollen. Wir werden dann versuchen, die Wunsch-Rückrufzeit einzuhalten.