Medien selber machen: Datenschutz

Der Schutz deiner personenbezogenen Daten ist für uns sehr wichtig. Daher protokollieren wir zum Beispiel nicht deine IP-Adresse, sofern dies nicht im Einzelfall ausdrücklich anders angegeben ist (bei bestimmten Formularen, um Missbrauch vorzubeugen) oder es sich um Fehler-Seiten handelt (weil diese von normalen Nutzern nicht aufgerufen werden, sondern auf Angriffsversuche hinweisen). Wir verwenden auch keine Cookies und keine (in Deutschland nebenbei nicht wirklich legal benutzbaren) Dienste wie Google Analytics. In Formularen verlangen wir nur die unbedingt erforderlichen Daten als Pflichtfelder – auch wenn es wirklich sehr hilfreich wäre, wenn du bei einer Anmeldung auch deine Telefonnummer angeben würdest... In der Regel – für eventuelle Ausnahmen beachte dazu bitte den Hinweis im jeweiligen Formular – werden die Daten, die du in Formulare auf dieser WWW-Seite eingibst, verschlüsselt übertragen und gespeichert. Wir richten uns dabei nach dem Stand der Technik (TLS 1.2, PFS, DNSSEC, DANE) – mit dem Browser-AddOn DNSSEC/TLSA Validator kannst du sichergehen, dass die Verschlüsselung in Ordnung ist.

Die in Formularen auf dieser WWW-Seite angegebenen Daten (z.B. Anmeldung, Kontakt; Ausnahme: die jeweiligen persönlichen Kontakt-Formulare) werden vom Medien selber machen (MSM) e.V. (und wenn dieser nicht der Veranstalter ist – siehe die Angabe in den Teilnahmebedingungen – möglicherweise auch vom Veranstalter) elektronisch verarbeitet, um das Seminar durchzuführen und Werbung für weitere Seminare und den Veranstalter und/oder den Medien selber machen (MSM) e.V. zu betreiben. Du hast jederzeit das Recht, der Nutzung deiner Daten zu Werbezwecken zu widersprechen. Den Widerspruch kannst du in Textform (z.B. Brief, E-Mail, Fax) richten an: Medien selber machen (MSM) e.V., Dollartstr. 5e, 14167 Berlin, oder du benutzt unser Kontakt-Formular. Wir werden dir aber auch in jedem Brief bzw. jeder Mail die Adresse nennen, unter der du widersprechen kannst; bei einer SMS kannst du einfach antworten. Wenn bei der Anmeldung abgefragt wird, ob und wie du künftig informiert werden willst, geht deine Entscheidung dort vor.

Falls der Medien selber machen (MSM) e.V. nicht der Veranstalter ist, wird ein Widerspruch gegenüber dem Medien selber machen (MSM) e.V. von diesem innerhalb von maximal zwei Wochen auch an den Veranstalter weitergegeben, sofern der Veranstalter die Daten selbst erhalten hat.

An Dritte werden die Daten nicht weitergegeben, es sei denn, wir sind dazu gesetzlich oder gerichtlich verpflichtet, es dient der Verfolgung von Rechten (z.B. Mitteilung an den Seminarhausbetreiber, wer das Haus angezündet hat) oder du hast der Weitergabe im Einzelfall ausdrücklich zugestimmt (z.B. zur Bildung von Fahrgemeinschaften). Aufgrund förderungsrechtlicher Bestimmungen müssen TeilnehmerInnen sich jedoch in der Regel auf dem Seminar in Anwesenheitslisten (u.U. zusätzlich auch Anwesenheitslisten des Seminarhauses) eintragen, die den jeweiligen Förderern übergeben oder für eine eventuelle Prüfung aufbewahrt werden müssen.

Wir bevorzugen verschlüsselte E-Mails (PGP oder S/MIME). Wenn wir von dir eine unverschlüsselte E-Mail erhalten, gehen wir davon aus, dass wir dir auch mittels einer unverschlüsselten E-Mail antworten sollen. Wenn nicht, bitten wir um Angabe einer sicheren Kommunikationsmethode, z.B. um Nennung deines PGP-Keys. Wir weisen darauf hin, dass jede unverschlüsselte E-Mail im Internet von Unbefugten gelesen, kopiert und missbraucht werden kann, so dass du in „normalen“ (unverschlüsselten) E-Mails keine vertraulichen Daten übertragen solltest. Unser E-Mail-Server unterstützt allerdings Transportverschlüsselung nach dem Stand der Technik (TLS 1.2, PFS, DNSSEC, DANE) – wenn dein E-Mail-Provider das auch tut (das kannst du hier, hier und hier testen), kann nur noch dein E-Mail-Provider mitlesen.

Die über die jeweiligen persönlichen Kontakt-Formulare versandten Nachrichten werden per (i.d.R. unverschlüsselter) E-Mail an die jeweilige Person gesandt. Was diese mit den Daten macht, entzieht sich der Kenntnis und der Verantwortung von Medien selber machen.

Bei Rückfragen wende dich an Matthias Bergt. Oftmals sind wir auch unter den Telefonnummern 030/69 20 38 18, 0331/27 97 117, 0341/600 13 16 10, 040/60 94 26 74 oder 089/41 61 12 33 erreichbar.